Geführte Motorradtouren - Wiedereinsteiger: Motorradtour im Westerwald/Lahn Fahrgebiet mit Steigerungscharacter - Motorrad-Fahrten

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Tourinfo 2019


Wiedereinsteiger Tour

450 km                              670 km
3 Tourtage                        4 Tourtage
3 Übernachtungen          4 Übernachtungen

Termine
VorwortEine Wiedereinsteiger Tour - warum?  Nun, wir denken, dass viele von uns sich nach langer Zeit im besten Alter den Traum vom Motorradfahren erfüllt haben, sich aber doch durch eine lange Fahrpause noch nicht in allen Fahrsituationen wirklich wohl und sicher fühlen. Dies ist der primäre Personenkreis, den wir mit dieser Tour ansprechen wollen. Wir bieten hier drei Tourtage an, die sich vom fahrerischen Anspruch her langsam steigern. Die Tourlänge ist deutlich kürzer als bei anderen von uns angebotenen Touren, und es wird genügend Zeit und Pausen zwischendurch geben.

Aber auch das sei hier in aller Deutlichkeit angemerkt: Diese Tour ist weder ein Fahrsicherheitstraining noch soll sie ein solches ersetzen. Stattdessen nimmt die Tourgestaltung bei der Streckenauswahl, Geschwindigkeit und Zeit einfach Rücksicht auf nicht ganz so erfahrene Motorradfahrer. Das ist auch der Grund für den gewählten Zeitraum von Dienstag bis Freitag, da wochentags das Verkehrsaufkommen auf den von uns ausgesuchten Strecken sehr gering ist. Somit können wir uns vermehrt auf das Fahrerlebnis konzentrieren und müssen deutlich weniger auf andere Verkehrsteilnehmer achten. Die Teilnehmerzahl haben wir speziell bei dieser Tour auf maximal 6 Teilnehmer beschränkt.
Beschreibung
Anreisetag
Anreisetag ist der Mittwoch. Wir treffen uns in einem Drei-Sterne-Hotel in Höhr Grenzhausen am frühen Nachmittag, so dass genügend Zeit ist, sich kennenzulernen und eine kleine Einführungsrunde als Warmup für den nächsten Tag zu drehen. Am Abend besprechen wir allgemeine organisatorische Fragen und den nächsten Tourtag.

1. Tag
Nach einem ausgiebigen Frühstück besprechen wir nochmals kurz die erste Tagesetappe, die uns in den einsamen Westerwald führen wird. Die Straßen hier sind an Wochentagen nur äußerst wenig befahren. Die Strecke des ersten Fahrtages ist so gewählt, dass keine Spitzkehren in der Tour vorkommen und das Kurvenaufkommen eher gering ist. Das Tempo wird gemäßigt sein, und wir werden drei Pausen (2 Kaffee- und 1 Mittagspause) machen, in denen es genügend Gelegenheit gibt, über den bisherigen Verlauf der Fahrt zu sprechen. Nach circa 150 km erreichen wir am Abend wieder unser Tourhotel und lassen nach dem gemeinsamen Abendessen den Tag langsam ausklingen.

2. Tag
Heute fängt der Tag schon deutlich kurviger an. Wir fahren hinunter Richtung Rhein und Bendorf, nur um uns dann auf wunderschön geschwungenen Straßen wieder hoch bis Selters zu schwingen. Hier gibt es die erste Kaffeepause. Danach geht es deutlich kurvenärmer Richtung Neuwied und Wiedtal. Wir müssen ein kleines Stückchen von Neuwied durchqueren, um uns dann im schönen und einsamen Wiedtal wiederzufinden. In diesem idyllischen Tal werden wir unsere Mittagpause verbringen. Danach geht es wieder hoch in den Westerwald und über Puderbach zurück ins Hotel.

3. Tag
Der letzte Fahrtag ist der anspruchsvollste der drei Tage. Diesmal zieht es uns über Vallendar an die Lahn, die wir ein gutes Stück begleiten. Hier wird unsere Mittagspause stattfinden. Wir nutzen die Gelegenheit und fahren durch das Gelbachtal Richtung Montabaur, sicherlich das Highlight des heutigen Tages mit 22 km Kurven am Stück. Danach wird es wieder deutlich gerader, und wir kehren in Arzbach zu einer Kaffeepause ein. Von hier sind es noch circa 30 km zu unserem Hotel, wo die Tour dann ihr Ende findet.

4. Tag (optional)
Mit den Teilnehmern die den Sonntag noch dazu gebucht haben, starten wir aus Höhr-Grenzhausen in Richtung Rhein und folgen diesem stromaufwärts einige Rheinkilometer bis Sankt Goar. Wir überqueren den Strom mit der Fähre und erklimmen dann das linksseitige Rheinufer mit wunderschönen Aussichten auf Vater Rhein. Kaffeepause werden wir am Vierseenblick machen - wer ihn nicht kennt, wird hier den Rhein von einer ganz anderen Seite kennenlernen. Nun geht es hinüber zur Mosel, der wir ebenfalls ein Stückchen stromaufwärts folgen, um uns dann am Kurvenparadies Hunsrückhöhenstraße zu erfreuen. Optional können wir die Geierlay (http://www.geierlay.de) besuchen, die längste Hängebrücke nördlich der Alpen. Wir treffen in Treis-Karden nochmals kurz die Mosel und kehren hier ein. Anschließend durchfahren wir dann den einsamen Hunsrück wieder Richtung Rhein. Von dort geht es zurück zum Hotel.
StreckeZum großen Teil kleine, aber immer asphaltierte und überwiegend gut ausgebaute Straßen mit anfangs wenigen und am Ende vielen Kurven.  Alle Tagestouren circa 150 km.
Organisatorisches
Mittwochmittag:
Eigene Anreise zum Hotel. Erstes Kennenlernen und kleine Einführungstour (20-30 km)
Abends: Gemeinsames Abendessen und Besprechung der nächsten Tagesetappe

Donnerstag:
09:30  Tagesetappe 1 nach ausgiebigem Frühstück und kurzem Briefing
19:00 Gemeinsames Abendessen, anschließend Besprechung der nächsten Tagesetappe

Freitag:
09:30  Tagesetappe 2 nach ausgiebigem Frühstück und kurzem Briefing
19:00 Gemeinsames Abendessen, anschließend Besprechung der nächsten Tagesetappe

Samstag:
09.30  Tagesetappe 3 nach ausgiebigem Frühstück und kurzem Briefing
17:00 Tourende und individuelle Rückreise

Sonntag:
09.30  Tagesetappe 4 nach ausgiebigem Frühstück und kurzem Briefing
17:00 Tourende und individuelle Rückreise
Leistungen
  • 1 x Warmup-Tour
  • 3 x geführte Tagestouren (optinal 4)
  • 1 x Begrüßungsgetränk
  • 3 x Übernachtungen im Doppelzimmer im Drei-Sterne Hotel (optional 4)
  • 3 x reichhaltiges Frühstück (optional 4)
  • Kostenlose WLAN-Nutzung
  • Tourenpläne zu den Tagestouren
Preis
                        3-Tagestour               4-Tagestour
Pro Teilnehmer:     485,- Euro                    620,- Euro
EZ Zuschlag:            60,- Euro                     80,- Euro
TeilnehmerkreisDieses Angebot richtet sich vor allem an Motorradfahrer, die noch nicht so viel Fahrerfahrung mitbringen oder eine längere Fahrpause hatten. Voraussetzung für diese Tour ist jedoch die Beherrschung des Motorrades in normalen Fahrsituationen.
 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü