Geführte Motorradtouren - Pyrenäen, Kurven Pässe in wilder Natur gepaart mit super Gastronomie - Motorrad-Fahrten

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Tourinfo 2020

Pyrenäen

1.200 km
5 Tourtage
6 Übernachtungen / HP
Motorradtransport (optional)

Termine
Beschreibung
Mit fünf wunderschönen Tagestouren läuten wir den Saisonstart 2020 in den Pyrenäen ein, dem 400 km langen Gebirgszug, der sich vom Atlantik bis zum Mittelmeer erstreckt und als Kurvenparadies Frankreich von Spanien trennt. Auf Wunsch kann für Euer Bike ein Motorradtransport ab Bonn mit einem auf Motorradtransporte spezialisierten erfahrenen Spediteur dazu gebucht werden. In diesem Fall steht das Bike am Anreisetag in einem Hotel in der Nähe des Flughafens in Girona zur Abholung durch Euch bereit.

Es erwarten Euch Touren mit ausgesprochen kurvigem Fahrspaß im sonnigen Südfrankreich sowie dem Norden Spaniens mit sehr geringem Verkehrsaufkommen und beeindruckenden Landschaften. Wir wohnen in einem wunderschönen, idyllisch und ruhig gelegenen Hotel mit sehr guter Küche in einem beschaulichen spanischen Bergdorf. Von diesem idealen Ausgangspunkt starten wir unsere Tagestouren durch die einzigartige Bergwelt der Pyrenäen. Überwiegend kleine abwechslungs- und kurvenreiche Straßen mit kaum erwähnenswertem Verkehr zeichnen unsere Etappen aus. Die nachfolgend beschriebenen Touren müssen nicht unbedingt in der angegebenen Reihenfolge stattfinden, sondern können auch z.B. abhängig vom Wetter getauscht werden.
  
Anreisetag
Eigene Anreise direkt ins Tourhotel bzw. für diejenigen, die sich für den Motorradtransport entschieden haben, eigene Anreise nach Girona, Abholung des Bikes in Flughafennähe und Fahrt ins ca. 50 km entfernte Tourhotel. Beim gemeinsamen Abendessen im Hotel klären wir noch einige organisatorischen Fragen und Ihr erhaltet einen Ausblick auf den ersten Tourtag.

1. Tag
Wir starten nach dem Frühstück mit einer ca. 200 km langen Rundtour Richtung Südosten. Unsere Startetappe führt uns durch beschauliche Landstriche in die Nähe von Girona. Der Mittagsstopp findet in Figueres statt, wo Ihr auch fakultativ dem Dali Museum einen Besuch abstatten könnt. Der Nachmittag gehört dann wieder der Straße. Über kleine bis kleinste Sträßchen geht es wieder zurück zum Hotel, wo wir am späten Nachmittag eintreffen werden.

2. Tag
Heute werden wir den französischen Nachbarn einen Besuch abstatten und brechen in nordöstlicher Richtung auf. Nach dem Start auf einer gut ausgebauten Passstraße, die uns über die Grenze bringt, verlassen wir die Hauptstraße und folgen der Route de Cols auf kleinen engen und kurvenreichen Straßen nach Norden, bis wir auf die gut ausgebaute N116 stoßen, der wir gen Westen folgen. Das sich uns bietende Panorama ist außergewöhnlich beeindruckend. Das eigentliche Ziel und der Höhepunkt des Tages ist dann die Rückfahrt über die N260 nach Ripoli in der Provinz Girona. Hier reiht sich über fast 50 km eine Kurve nahtlos an die andere, immer mit phantastischen Ausblicken und einer Top Straßenqualität verbunden. Von Ripoli geht es dann zurück zum Tourhotel.

3. Tag
Unsere Südwesttour führt uns am dritten Tag über Ripoli nach Olot im östlichen Pyrenäenvorland und von dort zum südlichsten Punkt der Tagesetappe nach Navàs. Von hier fahren wir auf Nebenstrecken über Cardona nach Berga. Die heutige Etappe ist nicht durch Pässe oder Hochgebirge geprägt, sondern glänzt mit eher geschwungenen Linien anstatt durch Spitzkehren - ein völlig anderes Bild als am Vortag. Es ist gerade diese Vielfalt, welche dieses Fahrgebiet so auszeichnet. Der Abschnitt von Berga nach Ripoli stellt dann kurven-technisch wieder eine kleine Herausforderung dar, so dass wir mit vielen neuen Eindrücken am Abend ins Hotel zurückkehren.

4. Tag
„Vive la France“ heißt es wieder am vierten Tag. Wir verlassen Spanien Richtung Perpignan und finden wieder unsere schöne Passstraße vom zweiten Tourtag vor, die uns gleich nach dem Start in allerbeste Laune versetzt. Dann geht es nach Norden, diesmal deutlich nördlicher als bis zur N116. Unser heutiges Tagesziel heißt Sournia, hier werden wir auch zum Mittagessen einkehren. Der Weg hierhin ist ein Eldorado für jeden, der sich auf engen kleinen und vor allem sehr kurvigen Straßen in den Bergen wohlfühlt. Das Gleiche kann man auch über den Rückweg sagen, der uns wieder – diesmal aber in entgegengesetzter Richtung - über die Straße der Pässe führt. Eine sehr beeindruckende Tagesetappe!

5. Tag
Der letzte Tourtag hält die Königsetappe dieser Motorradreise bereit, auf der über große Strecken hinweg das Wort „geradeaus“ seinen Sinn verloren zu haben scheint. Es geht nach Westen über Ripoli, danach folgen nur noch Kurven bis Berga. Von hier erreichen wir den Stausee Pantà de la Baells, an dessen Ufer wir uns ein Stückchen gegen Süden treiben lassen, um dann im großen Bogen entlang des Nationalparks Cadi Moxiero wieder gegen Osten zu fahren. Wir streifen dabei Josa de Cadi, eine mittelalterliche Gemeinde auf einem Hügel im Nichts, umgeben von den hohen Bergen des Cadi Gebirges – ein umwerfender Anblick. Am späten Nachmittag erreichen wir dann wieder Ripoli und von dort in einer knappen dreiviertel Stunde wieder das Hotel. Ein wahrhaft krönender Abschluss für diese Tour!

6. Tag
Den Tag der Rückreise starten wir mit einem gemeinsamen Frühstück, danach erfolgt entweder die Fahrt ins Hotel nach Girona zum Abstellen der Motorräder, die von dort auch wieder nach Bonn transportiert werden, oder aber die individuelle Heimreise.
Strecke
Zum großen Teil kleine, aber immer asphaltierte und überwiegend gut ausgebaute Straßen mit vielen Kurven.
Alle Tagesetappen circa 200 km bis 270 km.
Organisatorisches
Sonntag:
Abends: Erstes Kennenlernen und Besprechung der ersten Tagesetappe

Fahrtage:
09:30 Tagesetappe nach ausgiebigem Frühstück und kurzem Briefing
20:30 Gemeinsames Abendessen, anschließend Besprechung der nächsten Tagesetappe

Samstag:
Individuelle Rückreise bzw. Rückfahrt zum Hotel nach Girona zur Unterstellung der zu transportierenden Motorräder
Leistungen
  • 5 x geführte Tagestouren
  • 1 x Begrüßungsgetränk
  • 6 x Übernachtung im Doppelzimmer
  • 6 x reichhaltiges Frühstück
  • 6 x Abendessen (3 Gänge Menü), Wasser
  • Kostenlose WLAN-Nutzung
  • Tourenpläne zu den Tagestouren
Preis
Fahrer:          1.190,00 Euro
Beifahrer:      1.110,00 Euro
EZ Zuschlag:    150,00 Euro

Der Motorradtransport wird bei Bedarf von einem externen Partner übernommen, der Preis beläuft sich auf circa 500 Euro für Hin- und Rücktransport.
Teilnehmerkreis
Dieses Angebot richtet sich vor allem an Motorradfahrer, denen das Fahren auf kleineren kurvenreichen Nebenstrecken viel Freude bereitet. Längere Strecken auf größeren Bundes- und Landstraßen haben wir auf dieser Tour vermieden. Voraussetzung für die Teilnahme ist die sichere Beherrschung des Motorrades. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 4 Personen, maximal können 8 Motorräder plus Guide an der Tour teilnehmen.

Falls Ihr gerne buchen möchtet oder weitere Infos braucht, wir sind für Euch unter der +49 2644 4063220
erreichbar und freuen uns auf Euren Anruf, alternativ auch gerne eine E-Mail an buchungsanfrage@motorrad-fahrten.de.  

 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü